Was kosten dich deine Konsumgewohnheiten wirklich?

Die meisten Leute scheitern beim Moneybuilding nicht aufgrund der anhaltenden Nullzinsphase.

Es liegt auch nicht am fehlenden Wissen über P2P-Kredite oder dem Investieren an der Börse.

Im Prinzip hat es nämlich gar nichts mit Geldanlage zu tun. Es ist schlicht und ergreifend die Tatsache, dass Menschen zu viel Geld ausgeben.

Sie missachten die finanzielle Grundregel #1:

Gib weniger Geld aus als du einnimmst.

Es klingt so logisch. So einfach. Und doch scheitern jeden Monat Millionen von Menschen an dieser einfachen Aufgabe.

Sie geben Geld aus, das sie nicht haben. Dafür nehmen sie Schulden in Kauf. Finanzierung, nennt man das heute. Oder Ratenzahlung.

Klingt ja auch viel besser als „Schulden machen“.

Aber im Prinzip ist das Selbe. Buy now, pay later, nennen das die Amerikaner. Die sind ja sowieso die Spezialisten im Schulden machen. Aber wir Deutschen werden da leider auch immer „besser“ drin.

Was einem dabei allerdings oft nicht bewusst ist: „Was kosten dich deine Konsumgewohnheiten wirklich?“ weiterlesen

So macht Geld glücklich – 5 praktische Tipps

Seit Jahren und Jahrzehnten stellen sich Menschen die immer gleich Frage:

Macht Geld glücklich?

Meistens wissen wir auch die richtige Antwort: Nein, natürlich nicht. Glücklich machen andere Dinge – ein soziales Netzwerk mit festen Beziehungen zu Menschen, die einem wichtig sind, ein Sinn und ein Ziel im Leben und andere Dinge, die man sich mit Geld nicht kaufen kann.

Aber vielleicht hast du dich auch schon gefragt: Wie kann ich mein Geld so einsetzen, dass es mich tatsächlich (etwas) glücklicher macht?

Gut, dass du fragst. Wie du nicht nur Geld sparst, sondern dabei auch noch glücklicher bist, hab ich ja bereits an anderer Stelle erklärt.

Allerdings basieren diese Tipps hauptsächlich auf meinen eigenen Erfahrungen, sind also eher subjektiv.

Für alle, die es gerne etwas wissenschaftlicher hätten, habe ich an dieser Stelle auch ein paar Vorschläge parat. Genauer gesagt, kommen die Vorschläge nicht von mir, sondern von Elizabeth Dunn und Michael Norton, die Autoren von „Happy Money“*.

Da ich weiß, dass du viel zu tun hast, und keine Zeit hast, Bücher über Geld zu lesen, geb ich dir hiermit die Kurzversion. Hier sind 5 Tipps, wie du dein Geld in Glück verwandelst. „So macht Geld glücklich – 5 praktische Tipps“ weiterlesen

Achtsam Ausgeben – wie du beim Einkaufen alles richtig machst

Shania Twain (Quelle: flickr.com)

Im Jahr 2003 erschien ein Song der kanadischen Sängerin Shania Twain, der als eine deutliche Kritik an der amerikanischen Konsumgesellschaft verstanden werden darf.

In Ka-Ching“ geht es um Gier, Kreditkarten, Shoppen, Hypotheken und Darlehen – eher untypisch für einen klassischen Pop-Song.

Aber Twain trifft den Nagel auf den Kopf: Geld auszugeben ist für viele fast schon zu einer Art Religion geworden – statt in die Kirche zu gehen, strömen die Amerikaner am Wochenende massenweise in ihre Einkaufszentren.

Bei uns in Deutschland sind die Läden zwar in der Regel sonntags geschlossen, aber sind wir deswegen weniger in Gefahr dem Reiz des regelmäßigen Konsums zu verfallen?

Ich denke nicht…

Eins der drei grundlegenden Prinzipien des Moneybuildings lautet:

Achtsam Ausgeben

Anhand dieses detaillierten Leitfadens erkläre ich dir, was es damit genau auf sich hat. „Achtsam Ausgeben – wie du beim Einkaufen alles richtig machst“ weiterlesen