Gastartikel: 5 Dinge, die finanzielle Bildung mit Leistungssport zu tun hat

Was haben die nur? Warum sind die so erfolgreich? Und wie kann ich das für meine Zwecke nutzen? Hugo zerbricht sich seit Monaten den buschigen Kopf an diesen Fragen.

Leistungssportler sind einfach erfolgreich – die meisten zumindest! Und das nicht nur im Sport. Viele haben ihre Finanzen im Griff und machen später nochmal Karriere. Nur was machen sie anders und gibt es Parallelen zu deinen Finanzen?

Hier erfährst du 5 Eigenschaften, die Leistungssportler haben und was diese mit finanzieller Bildung zu tun haben.

Viel Spaß beim Lesen.

1. Sie haben einen Leuchtturm (Ziel)

Bei jedem Athleten fällt sofort eines auf: Sie haben einen Leuchtturm oder umgangssprachlich ein Ziel. Egal, was ist, sie wissen immer ganz genau, wo sie hinwollen.

Für viele Leistungssportler bedeutet das, eine Weltmeisterschaft oder eine Goldmedaille zu gewinnen.Oder einfach der Allerbeste in ihrer Sportart zu sein. Aber warum erwähne ich das? Nicht jeder Mensch braucht ein Ziel – oder doch?

Ziele werden in unserer Gesellschaft oft falsch dargestellt. Sie müssen SMART sein:

  • Spezifisch 
  • Messbar 
  • Attraktiv 
  • Realistisch 
  • Terminiert

Sonst sind es keine Ziele. Vollkommener Müll, wenn du mich fragst! Für einige Menschen mag es zutreffen, aber jeder Mensch ist unterschiedlich.

Ich mag Koalas, Fantasybücher und Reisen. Du magst dagegen Haie, Horrorfilme und Netflix oder südamerikanische Tänze. Diese Liste kann ich unendlich weiterführen.

Der Punkt ist: Jeder Mensch ist anders und so ist auch die Definition von Zielen unterschiedlich.

Daher mag ich die Assoziation mit dem Leuchtturm so gerne. Ein Ziel ist für mich wie ein Leuchtturm. Wenn ich auf stürmischer See bin und meine Orientierung verloren habe, weist er mir den Weg. An ihm kann ich mich orientieren. Er ist mein Fels in der Brandung.

Das ist für mich ein Ziel.

Aber was bedeutet das für deine finanzielle Bildung oder deine Finanzen allgemein? Habe ein Ziel – ich weiß, es klingt abgedroschen. Aber denke nicht an die SMART-Formel, denke an den Leuchturm.

Wo möchtest du irgendwann mal finanziell stehen?

Und wenn du diesen Leuchtturm hast, dann mache dich auf den Weg.

2. Laserscharfer Fokus

Es braucht aber mehr als nur einen Leuchtturm. Spitzensportler haben noch viele andere Eigenschaften. Eine ist der laserscharfe Fokus. Wenn es darauf ankommt, dann sind sie im Tunnel.

Nichts und niemand kann sie aus der Konzentration herausholen. Sie sind einfach weg.

Wie viele Menschen kennst du, die das können? Auf eine Sache konzentrieren, ohne Störung? Bei mir sind es nicht viele.

Überall werden wir abgelenkt. Auf der Arbeit kommt der Arbeitskollege zum Schnacken vorbei. Wenn wir uns unterhalten, klingelt das Smartphone. Die Liste ist unendlich!

Aber was bringt dir ein laserscharfer Fokus? Ergebnisse! Ganz einfach. Denn wenn du dich auf eine Sache – ja nur EINE – konzentrierst, dann kommst du doppelt so schnell voran. Punkt.

Daher konzentrieren sich Leistungssportler beim Training nur darauf. Und beim Wettkampf nur auf den Sieg. Deshalb schreibe ich meine Artikel auch abends um 0 Uhr, da ich dann meine Ruhe habe.

Aber was bringt dir das Ganze für deine Finanzen? Ganz einfach: Fange mit einer Sache an! Fokussiere dich. Viele, die ihre Finanzen auf Vordermann bringen wollen, wollen zu viel auf einmal:

Das ist zu viel! Niemand kann sein Leben von heute auf morgen um 180° drehen. Das ist immer ein Prozess. Daher suche dir eine Sache aus, die du bei deinen Finanzen verbessern möchtest und dann konzentriere dich darauf.

Wenn du damit durch bist, kommt der nächste Punkt. Damit kommst du viel schneller voran.

3. Unermüdliche Disziplin

Nicht alles klappt von Anfang an. Oft wirst du auf den Boden gezwungen und musst wieder aufstehen. Das erfordert einen unerschütterlichen Willen und Disziplin.

Du versuchst etwas, zack haut dich das Leben wieder aus den Socken. Es ist wie Rocky im Film Rocky Balboa sagt:

“du und ich, und auch sonst keiner, kann so hart zuschlagen wie das Leben.”

Aber genau das machen Leistungssportler. Sie stehen immer wieder auf.

Jedes

mal 

wieder!

Sie haben eine unbändige Disziplin. Auch im Hinblick auf den Erfolg. Es kann mitunter Jahre dauern, bis sie einen Erfolg verzeichnen können.

Trotzdem stehen sie jeden Tag auf und gehen zum Training, ernähren sich gesund und treiben sich zu Spitzenleistung an. Jeden Tag. Dann nach zig Jahren kommt der Erfolg. Nun wissen sie, wofür sie es getan haben.

Aber das kann dauern.

So sieht es auch mit deinen Finanzen und deiner finanziellen Bildung aus. Am Anfang wird sich kaum etwas verändern.

Der große Durchbruch ist weit entfernt. Aber auf einmal:

Peng!

  • durch deine stetige Weiterbildung, hast du nun einen Einfall, der dich enorm weiterbringt
  • deine Investments zahlen sich endlich aus
  • du kannst dir auf einmal mehr leisten

Doch der Weg dahin war lang und manchmal auch beschwerlich. Habe die Disziplin, ihn durchzuhalten. Es wird sich lohnen – definitiv.

4. Auch mal Risiken eingehen

Wie wahrscheinlich ist es, im Leistungssport es zu etwas zu bringen? Eher unwahrscheinlich. Es gibt so viele tolle Athleten. Und jeden Tag werden es mehr.

Also warum versuchen viele Neuathleten es trotzdem? Da sie die Herausforderung suchen! Sie bewegen sich gerne außerhalb ihrer Komfortzone. Dadurch können sie böse auf die Nase fallen, aber sie können auch einen riesigen Erfolg erfahren.

Sie machen somit genau das, was 95 % der Menschen vermeiden. Viele von uns bleiben lieber in der sicheren Komfortzone. Dort ist es warm, gemütlich und alles ist vertraut. Aber genau hier liegt der Fehler.

Wenn du in deiner Komfortzone bleibst, dann kannst du nicht wachsen.

Wachstum beginnt außerhalb deiner Komfortzone. Natürlich ist es ein Risiko, aus deiner Komfortzone herauszutreten. Du könntest dich blamieren, etwas verlieren, ja sogar mehrfach. Aber du kannst im Gegenzug viel erreichen.

Wie die Leistungssportler. Wenn sie den Weg des Leistungssports gehen, gehen sie immer das Risiko ein

  • sich zu blamieren
  • den falschen Weg gewählt zu haben

Aber sie gewinnen gleichzeitig

  • die Chance einer der Besten zu werden
  • ihren Traum zu leben
  • mehr zu erreichen, als 95 % der Menschen

Und genau so ist es mit deinen Finanzen. 95 % wollen sich nicht mit ihren Finanzen auseinandersetzen. Es ist zu frustrierend. Da wird einem erst richtig bewusst, wie viel Müll gebaut wurde.

Aber dieser Schritt ist enorm wichtig. Ohne finanzielle Bildung, kommst du nicht weiter. Du wirst wie 95 % der Menschen deinen 9-5- Job bis an dein Lebensende nachgehen und dir nicht sonderlich mehr leisten können.

Wenn du dagegen etwas riskierst und dich aus deiner Komfortzone wagst, dann könntest du gewinnen. Zum Beispiel:

  • Weniger Zeit (oder gar keine Zeit?) in 9-5-Job
  • Du kannst dir mehr leisten
  • Du siehst, dass du besser dastehst, als 95 % der Menschen

Es ist deine Entscheidung.

5. Organisationsfähigkeit

  • Was ist aktuell wichtig?
  • Was kannst du getrost weglassen?
  • Wann ist das nächste Training?

Das sind Fragen, mit denen sich ein Leistungssportler beschäftigt, aber auch jeder andere Mensch. Der Unterschied ist, dass Leistungssportler alles vorab planen müssen. Training, Ernährung und auch die Freizeit müssen bei Leistungssportlern wie ein Zahnrad ineinander greifen.

Daher sind sie oft enorme Organisationstalente. Sie wissen schon weit im Voraus, was sie wann wie genau machen sollen. Und auch sonst haben sie für vieles eine Lösung.

Du wartest gerade auf die Bahn – was würdest du machen? Die meisten Menschen würden Folgendes tun:

  • Auf die Bahn warten
  • Mit dem Handy beschäftigen
  • Youtube oder Netflix schauen

Ein Leistungssportler würde wahrscheinlich die Zeit wie folgt nutzen:

  • Kalender prüfen, welche Termine als nächstes anstehen
  • Sich auf die nächsten Termine vorbereiten
  • Zeit für Weiterbildung in einem anderen Thema nutzen

Jetzt die Frage an dich: 

Wer hat die Zeit wohl besser genutzt?

Jetzt ist die Frage:

Wie kannst du bei deinen Finanzen und deiner finanziellen Bildung organisierter sein? Um bei dem Beispiel von oben zu bleiben.

Du könntest die Zeit bis die Bahn kommt so nutzen:

Die Liste lässt sich noch beliebig ergänzen. Und auch sonst kannst du deine Finanzen organisieren.

Ein guter Anfang ist oft schon ein Haushaltsbuch zu führen. So weißt du genau, welche Einnahmen und Ausgaben du hast.

Fallen dir noch mehr Sachen zum Thema Organisation ein?

Fazit

5 Erfolgseigenschaften von Leistungssportlern und wie du sie für deine finanzielle Bildung verwenden kannst.

Welche hat dir am besten gefallen?

Dein nächster Schritt ist, dir eine der Eigenschaften auszusuchen und sie in dein Leben zu integrieren. Nicht lange grübeln, sondern handeln.

Koalastarke Grüße

Björn

Über den Autor:

Björn ist Investor, Coach und Blogger. Auf seinem Blog Immobilienkoala zeigt er Menschen wie dir und mir, wie sie mit Immobilien ein passives Einkommen aufbauen können, um so mehr Zeit für ihre Familie zu haben.

Veröffentlicht am Kategorien Mindset

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.