EstateGuru – Interview mit COO Mihkel Stamm – Teil 2

Logo von EstateGuruDies ist der zweite Teil des Interviews mit Mihkel Stamm, COO von EstateGuru. Der erste Teil findet sich hier.

EstateGuru ist eine Plattform für mit Immobilien bzw. Grundbesitz besicherte Kredite aus Estland. Als Anleger kann man dort ab 50 € in solche Kredite aus verschiedenen europäischen Ländern investieren.

Eine zweistellige Rendite ist dabei durchaus realistisch.

In diesem zweiten Teil geht es um die Risiken eines Investments bei EstateGuru und welche Pläne sie für die Zukunft haben. „EstateGuru – Interview mit COO Mihkel Stamm – Teil 2“ weiterlesen

EstateGuru – Interview mit COO Mihkel Stamm – Teil 1

EstateGuru Interview mit dem COO des Startups
Mihkel Stamm, COO von EstateGuru

Seit wenigen Monaten teste ich mal wieder eine neue P2P-Kredite Plattform: EstateGuru aus Tallinn, Estland.

Anstatt an dieser Stelle das Prinzip und die Funktionsweise selber zu erklären, hab ich mich dazu entschieden den COO des Startups, Mihkel Stamm einfach zu interviewen und die Plattform selber vorstellen zu lassen.

In diesem ersten Teil des Interviews geht es erst mal um Grundlegendes:

  • Was genau ist EstateGuru?
  • Wo liegen die Unterschiede zu anderen P2P Plattformen (z.B. Mintos*)?
  • Was ist ihr Alleinstellungsmerkmal?
  • Und wie sieht es mit meinen Diversifikationsmöglichkeiten auf EstateGuru aus?

Obwohl natürlich hauptsächlich Mihkel zu Wort kommen soll, hab ich es mir erlaubt, seine Antworten manchmal kurz zu kommentieren bzw. zu „übersetzen“ 😉

Here we go… „EstateGuru – Interview mit COO Mihkel Stamm – Teil 1“ weiterlesen

Meine 5 finanziellen Vorsätze für 2018

Meine 5 finanziellen Vorsätze für 2018
Quelle: pixabay

Bald ist es wieder soweit.

Pünktlich zum Jahreswechsel werden sich wieder ein mal plötzlich übermotivierte Menschen auf der ganzen Welt alles mögliche vornehmen.

Die Dicken wollen dünner werden.

Die Dünnen wollen dicker werden.

Die einen wollen mit dem Rauchen aufhören, die anderen mit dem Zucker.

Und bereits wenige Wochen später haben die große Mehrheit von ihnen vor allem eines gemeinsam:

Sie haben bereits aufgegeben.

Trotz dieser „statistisch gesehen“ großen Wahrscheinlichkeit eines Scheiterns, werde ich mich dieses Jahr an dieser Tradition beteiligen – mit 5 finanziellen Vorsätzen, die dafür sorgen sollen, dass ich heute in einem Jahr vermögender bin als jetzt.

Ob es mir gelingt?

Wir werden sehen. Und ich werde an dieser Stelle natürlich ein ehrliches Fazit ziehen. „Meine 5 finanziellen Vorsätze für 2018“ weiterlesen

Meine Mintos Erfahrung – Teil 2 (Auto-Invest)

Moneytree
Quelle: pixabay/kalhh

Vor ein paar Monaten habe ich euch an dieser Stelle eine neue P2P-Kredite Plattform aus Lettland vorgestellt: Mintos*

Diesen kurzen Artikel findest du hier.

Ich hatte damals zunächst mit ein paar hundert Euro die Plattform getestet und dann nach und nach etwas mehr Geld eingesetzt. Und ich wollte euch natürlich an meiner „Mintos Erfahrung“ teilhaben lassen.

Jetzt muss ich sagen: Ich bin bisher sehr zufrieden! „Meine Mintos Erfahrung – Teil 2 (Auto-Invest)“ weiterlesen

Was ist eigentlich ein Robo-Advisor?

Was ist eigentlich ein Robo-Advisor?

Geldanlage in Zeiten von Niedrigzinsen ist schwer.

Wahrscheinlich hast du’s auch schon bemerkt. Der gute, alte Bausparvertrag bringt’s nicht mehr wirklich und auch sonst ist es eher frustrierend sich die Sparzinsen verschiedener, klassischer Bankprodukte anzuschauen:

Egal ob Tagesgeld, Festgeld oder Sparkonto. Etwas besseres als 1% pro Jahr ist da kaum zu finden.

Beim Blick auf die Inflationsrate wird schnell klar:

Das reicht nicht.

Manchen Leuten macht es Spaß nach Alternativen zu suchen. Und sie werden fündig. Diese Alternativen heißen dann z.B. Peer-2-Peer Kredite, ETF-Sparplan, Immobilien-Crowdinvesting oder Start-Up-Crowdinvesting*.

Viele andere haben damit allerdings genau zwei Probleme:

  • Keine Zeit und
  • Keine Lust

sich mit verschiedenen Geldanlagemöglichkeiten auseinander zu setzen.

Um diesen Menschen zu helfen, aus ihrem Geld trotzdem etwas zu machen und erfolgreich Moneybuilding zu betreiben, sind vor einigen Jahren sogenannte Robo-Advisor entstanden.

Vielleicht hast du den Begriff an der ein oder anderen Stelle schon gelesen und dich gefragt:

Was ist eigentlich ein Robo-Advisor?

Oder du bist nur aufgrund dieses Artikels auf meine Seite gestoßen. So oder so – du bist am richtigen Ort.

Im folgenden will ich dir kurz erklären, was ein Robo-Advisor ist und ob du so was überhaupt brauchst.

„Was ist eigentlich ein Robo-Advisor?“ weiterlesen

Meine Mintos Erfahrung – Teil 1 (Gründe für Mintos)

Das Logo von MintosWie ihr bereits wisst, bin ich ein Fan von Peer-to-Peer Lending und habe bisher vor allem bei auxmoney sehr positive Erfahrungen damit gemacht. Mein monatliches passives Einkommen dank auxmoney könnt ihr rechts in der Seitenleiste immer aktuell verfolgen.

Seit kurzem investiere ich nun zusätzlich bei Mintos* und möchte euch in regelmäßigen Abständen über meine Erfahrungen damit berichten.

Aber wieso eigentlich nun der Einstieg bei Mintos? Reicht es nicht bei einer P2P-Kredite Plattform investiert zu sein? „Meine Mintos Erfahrung – Teil 1 (Gründe für Mintos)“ weiterlesen

Intelligent Investieren – so funktioniert Geldanlage

Quelle: Singkham/Shutterstock

Wie du inzwischen bestimmt schon mitbekommen hast, dreht sich hier auf Finanziell Fit alles um drei Grundprinzipien:

  1. Systematisch Sparen
  2. Achtsam Ausgeben
  3. Intelligent Investieren

Wenn ich mit meinen Lesern spreche (also euch :-)), sagen sie mir meistens, dass ihre größte Herausforderung NICHT darin besteht, regelmäßig zu sparen oder besonders auf ihre Ausgaben zu achten.

Nein, die meisten von euch sind einfach frustriert mit den niedrigen Zinsen und suchen nach einer (oder mehreren) lukrativen Alternativen.

1% jährliche Rendite scheint heutzutage ja schon das Höchste der Gefühle zu sein. Ist es aber nicht. Denn jeder kann intelligent investieren lernen. Ich zeige dir wie.

„Intelligent Investieren – so funktioniert Geldanlage“ weiterlesen

Wie funktioniert auxmoney? – Tipps für Anleger

Bereits seit einigen Jahren haben Geldanleger in Deutschland ein großes Problem:

Es gibt fast keine Zinsen mehr!

Egal ob Sparbuch, Tagesgeld oder Festgeld: man kommt selten über die 1% Hürde. Und das scheint auf absehbare Zeit auch erst mal so zu bleiben…

Vor der Börse haben viele Menschen Angst, obwohl dort deutlich höhere Renditen zu holen wären.

Wohin sich also wenden?

Seit einigen Jahren gibt es eine immer noch wenig bekannte Anlagemöglichkeit: Privatkredite, auch Peer-to-Peer Kredite genannt.

Einer der größten Anbieter solcher Kredite ist auxmoney, für den ich auch hier auf Finanziell Fit fleißig Werbung mache. Immer wieder bekomme ich dazu Fragen, die ich hiermit beantworten möchte. „Wie funktioniert auxmoney? – Tipps für Anleger“ weiterlesen