​Dein Geld. Mehr davon.

Wergzeugkiste

Werkzeuge

Auf dieser Seite findest du Apps, Plattformen, Geräte und andere Produkte, die dir auf dem Weg zu finanzieller Fitness helfen. Alles, was so in meiner finanziellen Werkzeugkiste derzeit zu finden ist.

Ich empfehle übrigens grundsätzlich nichts, was ich nicht auch selber nutze und wovon ich absolut überzeugt bin.

Wenn du auf die unten stehenden Links klickst und dann die Produkte kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Somit unterstützt du mich und meine Arbeit an dieser Webseite, ohne dass du mehr zahlen musst.

Danke dir dafür!

Die Basics

Haushaltsbuch - MoneyControl

Der erste Schritt zur finanziellen Fitness ist das regelmäßige Aufschreiben der Geldeingänge und -ausgänge.

Ich nutze MoneyControl seit über einem Jahr und kann mir mein Leben ohne dieses „Werkzeug“ gar nicht mehr vorstellen.

Die App ist zunächst kostenlos, bietet aber einige In-App Käufe, um alle Funktionen zu nutzen und unbegrenzte Einträge machen zu können. Das Geld dafür auszugeben, lohnt sich auf jeden Fall.

Girokonto - comdirect

Der zweite Schritt ist dann eigentlich schon das kostenlose Girokonto, das zusätzlich noch ein kostenloses Tagesgeldkonto, ein kostenloses Wertpapierdepot und das sogenannte „Bonus-Sparen“ (Cashback-Programm beim Online Shopping) im Angebot hat.

Du kannst dein jetziges Konto natürlich behalten und comdirect einfach mal ausprobieren. Vor allem, wenn du noch kein Online-Konto hast.

Ich bin übrigens seit ​vielen Jahren sehr zufriedener Kunde der comdirect.

Tagesgeldkonto - Moneyou

Auf einem Tagesgeldkonto parke ich meinen „Notgroschen“ und spare für kurzfristige Ziele, wie z.B. für den nächsten Urlaub.

Mir geht es dabei in erster Linie nicht um die Zinsen (die werden häufig angepasst), sondern um die Verfügbarkeit, Bedienbarkeit und Kundenfreundlichkeit.

Bei ​Moneyou gefällt mir besonders gut, dass man mit einer Anmeldung bis zu 5 verschiedene Tagesgeldkonten eröffnen kann: alle mit einer eigenen IBAN.

Somit habe ich z. B. eins für den Urlaub, eins fürs Auto und eins für meinen bereits erwähnten Notgroschen. Sehr praktisch, finde ich.

Achja, außerdem: ​Dein Erspartes ist bei ​Moneyou in guten Händen. Die Einlagen sind pro Sparer bis 100.000 € durch die niederländische Einlagensicherung und zwischen 100.000 bis zu 250.000 € durch die freiwillige Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken geschützt.

Das bedeutet, ​deine Spareinlagen sind bei der ABN AMRO Bank N.V. (zu der ​Moneyou gehört) bis zu 250.000 € abgesichert.

Steuererklärung - Wiso Steuer

Jedes Jahr verschenken viele Deutschen ihr Geld an den Staat, indem sie keine Einkommenssteuererklärung abgeben. Oft mit der Ausrede, dass sie keine Ahnung von Steuern haben und sich keinen Steuerberater leisten wollen oder können.

Inzwischen gibt es keine Ausreden mehr, denn es gibt diverse Programme und Softwarelösungen, die dich Schritt für Schritt durch deine Steuererklärung durchführen und dir anzeigen, wo es noch mehr vom Finanzamt zu holen gibt. Selbst wenn du absolut keine Ahnung vom Steuergesetz hast…

WISO Steuer ist seit mehreren Jahren mein Helfer beim Ausfüllen der Steuererklärung. Damit hab ich mir in den letzten Jahren mehrere Tausend Euro vom Staat zurückgeholt.

Im Durchschnitt bekommt jeder Deutsche übrigens eine Steuererstattung von mehr als 900 Euro.

Investieren

​P2P-Kredite - Mintos

Mintos ist einer von etlichen Anbietern von Privatkrediten (p2p-Kredite), bei denen du als Anleger wie eine Bank fungierst.

Du beteiligst dich zusammen mit anderen Anlegern an Krediten für Selbständige, Studenten und andere, die bei einer Bank oft abgelehnt werden. Dafür bekommst du Zinsen, teilweise sogar im zweistelligen Bereich.

Der Vorteil ist die breite Streuung in viele verschiedene Kredite (in der Regel investiere ich nicht mehr als 10€ pro Kredit), die hohen Zinsen und die Möglichkeit direkt in Menschen statt Unternehmen zu investieren.

Ich habe mit Mintos bisher nur positive Erfahrungen gemacht.

Wenn du wissen willst, wie Mintos funktioniert und wie meine Erfahrung damit bisher aussieht, kannst du das hier und hier nachlesen.

Wenn du den folgenden Link nutzt, um dich bei Mintos anzumelden, bekommst du 1% deiner durchschnittlichen Investitionssumme der ersten 3 Monate von Mintos zurück.

​ETF-Sparplan - Comdirect Depot

Wer regelmäßig an der Börse sein Geld anlegen will, der braucht ein Wertpapierdepot. Das ist der Ort, an dem man selbständig seine Investitionen in ETFs (Indexfonds) tätigen kann.

Da ich bei comdirect bereits ein Girokonto habe, nutze ich auch ihr kostenloses Depot. Wer kein Girokonto bei comdirect hat, aber einen ETF-Sparplan einrichtet, zahlt ebenfalls nichts für das Depot.

Wie du an der Börse Vermögen aufbaust, zeige ich dir in meinem kostenlosen E-Mail Kurs.

Lesen

Kindle Paperwhite

Wer gerne liest und langfristig gesehen sparen will, braucht einen E-Reader.

E-Books sind nicht nur günstiger als physische Bücher, sie beanspruchen auch weniger Platz in der Wohnung – nämlich gar keinen.

Weniger Bücher = kleinere Regale = kleinere Wohnung = weniger Miete? Könnte hinkommen.

Ich besitze meinen Kindle Paperwhite seit vier Jahren und habe es bisher keine Sekunde bereut.

Was ich auf meinem Kindle so alles lese, siehst du hier.

Copyright © ​2017-2019 - Carsten Vogel  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Disclaimer