Passives Einkommen generieren – wie realistisch ist das wirklich?

Dieser Beitrag wurde zuletzt im April 2020 aktualisiert.

Vor einiger Zeit hielt ich einen kurzen Vortrag vor einer Gruppe Jugendlicher (nein, nicht in der Schule).

Das Thema: Zeit und Geld

Mir war wirklich kein besserer Titel eingefallen.

Unter anderem ging es mir dabei darum, die Vorzüge des passiven Einkommens zu erklären. Dadurch, dass das Geld auch dann auf mein Konto fließt, wenn ich gerade nicht arbeite, habe ich mehr Zeit für die Dinge, die mir im Leben wichtig sind.

Ich erklärte die verschiedenen Möglichkeiten, passives Einkommen zu generieren und ermutigte sie, es ein mal auszuprobieren.

Am Ende gab es noch die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Der allgemeine Tenor dieser Fragen lautete dann ungefähr so: „Naja, klingt ja ganz nett, was du da erzählst, aber realistisch ist das nicht wirklich. Wenn ich ein Buch schreibe, muss es schon ein Bestseller werden, wenn ich damit passives Einkommen generieren möchte.“

Ich konnte die Skepsis im Raum förmlich spüren. Klingt in der Theorie alles schön und gut, aber wirklich umsetzbar ist es nicht.

Möglicherweise geht’s dir ähnlich.

Der Begriff „passives Einkommen“ ist dir geläufig, aber so richtig daran glauben kannst du nicht.

Deswegen will ich in diesem Beitrag anhand verschiedener Strategien aufzeigen, wie realistisch es ist, passives Einkommen zu generieren und welche eigenen Erfahrungen ich bisher damit gemacht habe.

„Passives Einkommen generieren – wie realistisch ist das wirklich?“ weiterlesen

Automatisch Vermögen aufbauen – 4 praktische Tools

Sind wir mal ehrlich: Wer von uns hat denn noch Zeit übrig, um sich auch noch um den eigenen Vermögensaufbau zu kümmern?

Eben. Ich auch nicht.

Aber ich habe eine gute Nachricht für dich. Es gibt mindestens 4 Möglichkeiten, Moneybuilding fast automatisch zu betreiben. Damit du dich nur wenige Stunden im Jahr überhaupt mit deinem Vermögensaufbau beschäftigen musst.

Die folgenden 4 „Tools“ nutze ich alle selber und spare mir dadurch sehr viel Zeit. Wenn deine Zeit auch knapp bemessen ist und du gerne automatisch Vermögen aufbauen möchtest, solltest du zumindest in Erwägung ziehen, sie auch zu nutzen (falls du es nicht schon tust):

„Automatisch Vermögen aufbauen – 4 praktische Tools“ weiterlesen

Meine beliebtesten Artikel 2019

Finanziell Fit Top Ten 2019

Am Ende eines Jahres ist es oft sinnvoll, in den Rückspiegel zu schauen und Bilanz zu ziehen.

  • Was war gut?
  • Was hätte besser laufen können?
  • Und was kann ich dafür tun, dass das nächste Jahr noch besser wird?

Auch ich habe bereits damit angefangen, über das Jahr 2019 nachzudenken und mir neue Ziele für 2020 zu stecken. Ein wichtiger Bereich ist da natürlich auch mein Blog.

Ich war neugierig zu sehen, welche meiner Artikel in diesem Jahr tatsächlich am häufigsten aufgerufen wurden. Das hilft mir dann dabei zu entscheiden, worüber ich nächstes Jahr schreiben sollte.

Vielleicht hast du einen dieser Artikel sogar verpasst? Dann hast du hier noch mal die Chance einen (oder auch mehrere) meiner 10 beliebtesten Artikel von 2019 nachzulesen. Viel Spaß dabei!

Jetzt also in umgekehrter Reihenfolge die Finanziell Fit Top Ten 2019 😉

„Meine beliebtesten Artikel 2019“ weiterlesen

Geldsorgen? Diese 5 häufigen Fehler könnten der Grund sein

Geldsorgen müssen nicht sein

Wahrscheinlich hast du’s auch mitbekommen: Boris Becker hat immer mal wieder Geldsorgen.

Er bestreitet dies zwar vehement, aber ein Gericht in England hat ihn schon 2017 für bankrott erklärt. Ausgerechnet Becker, der erfolgreichste deutsche Tennisspieler aller Zeiten, der als Coach von Novak Djokovic und als Fernsehkommentator auch nach seiner aktiven Karriere sicherlich nicht ganz schlecht verdient hat.

Jetzt ist auch er ein lebender Beweis dafür, dass Reichtum nicht vor Armut schützt.

Wenn es nicht einmal Boris Becker mit seinen Einnahmen in Millionenhöhe schafft – wie kannst du’s dann schaffen, deine Geldsorgen loszuwerden?

Ein erster Schritt wäre es die folgenden fünf, häufigen Fehler beim Umgang mit dem eigenen Geld zu vermeiden:

„Geldsorgen? Diese 5 häufigen Fehler könnten der Grund sein“ weiterlesen

Systematisch sparen mit Plan – 5 Punkte für mehr Geld

I work all night, I work all day, to pay the bills I have to pay
Ain’t it sad
And still there never seems to be a single penny left for me
That’s too bad

So beginnt einer der bekanntesten Songs der schwedischen Pop-Gruppe ABBA: Money, Money, Money

Obwohl das Lied schon etliche Jahrzehnte alt ist, scheint das beschriebene Problem für viele nach wie vor hochaktuell zu sein. Irgendwie ist am Ende immer zu wenig Geld da.

Vielleicht geht’s dir ähnlich?

Ein weiser Mann hat mal gesagt:

„Wenn du reich werden willst, musst du entweder wesentlich mehr Geld verdienen als du ausgibst, oder wesentlich weniger ausgeben als du verdienst.“

Im Folgenden werden wir uns mit der zweiten Möglichkeit näher befassen, also mit dem weniger ausgeben.

„Systematisch sparen mit Plan – 5 Punkte für mehr Geld“ weiterlesen

7 Tipps für weniger Zeug, mehr Geld und viel mehr Glück

Ich weiß nicht, wie oft ich die gleiche Leier schon gehört habe. „Klar, ich hab einen guten Job und verdiene ordentlich. Aber an Sparen oder gar Geldanlage ist nicht zu denken! Dafür reicht es einfach nicht.“

Ehrlich gesagt: ich kann’s nicht mehr hören.

Natürlich kannst du sparen und dein Geld erfolgreich anlegen! Du hast es bisher nur noch nicht gelernt. Aller Wahrscheinlichkeit nach bist du ein Sklave deines Lebensstils und deiner Konsumgewohnheiten.

Du hast zu viel Zeug, kaufst dir zu viel Zeug und hast deswegen weder genug Geld, noch bist du zufrieden.

Das muss aber nicht so bleiben. Du kannst daran etwas ändern. In diesem Artikel zeig ich dir, wie.

Ich hab mich dabei mal wieder von einem Buch, das ich neulich gelesen habe, inspirieren lassen. Es heißt „5 Day Weekend“* und ist meines Wissens nach nur in englischer Sprache erhältlich.

Folgende Tipps der Autoren geb ich dir hiermit weiter:

„7 Tipps für weniger Zeug, mehr Geld und viel mehr Glück“ weiterlesen

Warum dein Tagesgeldkonto dich arm macht

Die Sparquote ist nicht das Problem: Fast ein Zehntel des verfügbaren Einkommens wird hierzulande im Durchschnitt gespart.

Das ist zwar immer noch fast die Hälfte dessen, was beispielsweise die Schweizer sparen, aber eben auch fast doppelt soviel wie die Amerikaner. Alles eine Frage der Perspektive also.

Läuft also eigentlich ganz gut bei uns, oder?

Eher nicht.

Denn Sparen allein reicht noch lange nicht, um Moneybuilding zu betreiben. Es ist nur einer von mehreren Schritten. Was mit dem zurückgelegten Geld als nächstes passiert ist nämlich noch viel entscheidender.

Und genau da liegt der Hund begraben.

„Warum dein Tagesgeldkonto dich arm macht“ weiterlesen

Warum es gut ist, nach Reichtum zu streben

Es ist gut, nach Reichtum zu streben

Du kennst die Vorurteile bestimmt auch:

  • „Reiche Menschen sind eingebildet“
  • „Reiche Menschen sind rücksichtslos“
  • „Reichtum verdirbt den Charakter“

Bei solchen Sprüchen kann einem ganz schnell die Lust am Vermögensaufbau vergehen. Denn wenn diese Aussagen stimmen, dann sollte ich mit allen Mitteln verhindern, dass ich vermögend werde. Ich will ja schließlich kein rücksichtsloser, eingebildeter und charakterloser Mensch werden.

Aber was wäre, wenn die Vorurteile gar nicht stimmen?

Was, wenn es sogar gute Gründe gäbe, Vermögen aufzubauen und nach Reichtum zu streben?

Inspiriert von einem Kapitel in Stefan Schulzes Buch „Besser einen Esel zu besitzen als einer zu sein“*, stell ich dir an dieser Stelle fünf Gründe vor, warum es gut ist, nach Reichtum zu streben.

„Warum es gut ist, nach Reichtum zu streben“ weiterlesen

Tagesgeld – Kurzzeitparkplatz für das Geld

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Weltsparen.

Tagesgelder sind Geldanlagen ohne fest vereinbarte Laufzeit. Die Banken bezeichnen solche Gelder als Sichteinlagen, wie auch das Guthaben auf dem Girokonto.

Während es auf dem Girokonto aber in aller Regel keine Zinsen gibt, zahlen die Institute für Tagesgeld einen kleinen Zins. Dieser ist zwar niedriger als bei Fest-und Termingeldern, dafür ist das Geld für den Sparer aber auch täglich verfügbar -daher der Name Tagesgeld.

„Tagesgeld – Kurzzeitparkplatz für das Geld“ weiterlesen

Finanzbasics – diese 5 Dinge musst du unbedingt umsetzen

Finanzbasics - diese 5 Dinge musst du unbedingt umsetzen

An einem Mangel an Informationen leider wir im 21. Jahrhundert definitiv nicht.

Das meiste Wissen ist nur einen Mausklick entfernt. So auch im Bereich der Finanzen und des Vermögensaufbaus. Das ist zwar oft sehr praktisch, doch es führt zu einem Phänomen, dass sich Informationsüberflutung nennt.

Wir werden täglich mit so vielen Informationen bombardiert, dass wir sie gar nicht mehr aufnehmen können. Und selbst wenn,

woher wissen wir, was wirklich für uns wichtig und relevant ist?

Gerade für jemanden, der anfängt sich für das Thema Finanzen zu interessieren und mehr erfahren möchte, kann es manchmal total überwältigend sein, was man alles findet.

Deswegen hier mal ein kurzer Crashkurs der Finanzbasics. Das hier solltest du als Anfänger unbedingt wissen und umsetzen:

„Finanzbasics – diese 5 Dinge musst du unbedingt umsetzen“ weiterlesen