Was kosten dich deine Konsumgewohnheiten wirklich?

Die meisten Leute scheitern beim Moneybuilding nicht aufgrund der anhaltenden Nullzinsphase.

Es liegt auch nicht am fehlenden Wissen über P2P-Kredite oder dem Investieren an der Börse.

Im Prinzip hat es nämlich gar nichts mit Geldanlage zu tun. Es ist schlicht und ergreifend die Tatsache, dass Menschen zu viel Geld ausgeben.

Sie missachten die finanzielle Grundregel #1:

Gib weniger Geld aus als du einnimmst.

Es klingt so logisch. So einfach. Und doch scheitern jeden Monat Millionen von Menschen an dieser einfachen Aufgabe.

Sie geben Geld aus, das sie nicht haben. Dafür nehmen sie Schulden in Kauf. Finanzierung, nennt man das heute. Oder Ratenzahlung.

Klingt ja auch viel besser als „Schulden machen“.

Aber im Prinzip ist das Selbe. Buy now, pay later, nennen das die Amerikaner. Die sind ja sowieso die Spezialisten im Schulden machen. Aber wir Deutschen werden da leider auch immer „besser“ drin.

Was einem dabei allerdings oft nicht bewusst ist: „Was kosten dich deine Konsumgewohnheiten wirklich?“ weiterlesen

Passives Einkommen generieren – wie realistisch ist das wirklich?

Zeit ist Geld?

Vor einiger Zeit hielt ich einen kurzen Vortrag vor einer Gruppe Jugendlicher (nein, nicht in der Schule).

Das Thema: Zeit und Geld

Mir war wirklich kein besserer Titel eingefallen.

Unter anderem ging es mir dabei darum, die Vorzüge des passiven Einkommens zu erklären. Dadurch, dass das Geld auch dann auf mein Konto fließt, wenn ich gerade nicht arbeite, habe ich mehr Zeit für die Dinge, die mir im Leben wichtig sind.

Ich erklärte die verschiedenen Möglichkeiten, passives Einkommen zu generieren und ermutigte sie, es ein mal auszuprobieren.

Am Ende gab es noch die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Der allgemeine Tenor dieser Fragen lautete dann ungefähr so: „Naja, klingt ja ganz nett, was du da erzählst, aber realistisch ist das nicht wirklich. Wenn ich ein Buch schreibe, muss es schon ein Bestseller werden, wenn ich damit passives Einkommen generieren möchte.“

Ich konnte die Skepsis im Raum förmlich spüren. Klingt in der Theorie alles schön und gut, aber wirklich umsetzbar ist es nicht.

Möglicherweise geht’s dir ähnlich.

Der Begriff „passives Einkommen“ ist dir geläufig, aber so richtig daran glauben kannst du nicht.

Deswegen will ich in diesem Beitrag anhand verschiedener Strategien aufzeigen, wie realistisch es ist, passives Einkommen zu generieren und welche eigenen Erfahrungen ich bisher damit gemacht habe.

„Passives Einkommen generieren – wie realistisch ist das wirklich?“ weiterlesen

Automatisch Vermögen aufbauen – 4 praktische Tools

Alte Uhr auf Holztisch

Sind wir mal ehrlich: Wer von uns hat denn noch Zeit übrig, um sich auch noch um den eigenen Vermögensaufbau zu kümmern?

Eben. Ich auch nicht.

Aber ich habe eine gute Nachricht für dich. Es gibt mindestens 4 Möglichkeiten, Moneybuilding fast automatisch zu betreiben. Damit du dich nur wenige Stunden im Jahr überhaupt damit beschäftigen musst.

Die folgenden 4 „Tools“ nutze ich alle selber und spare mir dadurch sehr viel Zeit. Wenn deine Zeit auch knapp bemessen ist und du gerne automatisch Vermögen aufbauen möchtest, solltest du zumindest in Erwägung ziehen, sie auch zu nutzen: „Automatisch Vermögen aufbauen – 4 praktische Tools“ weiterlesen

Meine 5 finanziellen Vorsätze für 2018

Meine 5 finanziellen Vorsätze für 2018
Quelle: pixabay

Bald ist es wieder soweit.

Pünktlich zum Jahreswechsel werden sich wieder ein mal plötzlich übermotivierte Menschen auf der ganzen Welt alles mögliche vornehmen.

Die Dicken wollen dünner werden.

Die Dünnen wollen dicker werden.

Die einen wollen mit dem Rauchen aufhören, die anderen mit dem Zucker.

Und bereits wenige Wochen später haben die große Mehrheit von ihnen vor allem eines gemeinsam:

Sie haben bereits aufgegeben.

Trotz dieser „statistisch gesehen“ großen Wahrscheinlichkeit eines Scheiterns, werde ich mich dieses Jahr an dieser Tradition beteiligen – mit 5 finanziellen Vorsätzen, die dafür sorgen sollen, dass ich heute in einem Jahr vermögender bin als jetzt.

Ob es mir gelingt?

Wir werden sehen. Und ich werde an dieser Stelle natürlich ein ehrliches Fazit ziehen. „Meine 5 finanziellen Vorsätze für 2018“ weiterlesen

Endlich schuldenfrei – mit diesen 5 Schritten

Münzen, die das Wort "debt" buchstabieren
Quelle: Mimzy/pixabay

Letztendlich ist es völlig egal, wie du in diese Situation geraten bist. Ob selbst verschuldet oder nicht, Tatsache ist: nur du kannst dich jetzt wieder aus dieser Lage befreien.

Doch wo soll man anfangen, wenn man das Gefühl hat, dass man nie schuldenfrei sein wird?

Welche konkreten Schritte kann man gehen, um seine Schulden endlich los zu werden?

Ich möchte dir 5 Schritte aufzeigen, die dir helfen werden, so schnell wie möglich schuldenfrei zu werden.

„Endlich schuldenfrei – mit diesen 5 Schritten“ weiterlesen

Finanziell Fit? 5 Gründe, warum es noch nicht klappt

Wahrscheinlich hast du’s auch schon gehört, oder?

Boris Becker soll angeblich pleite sein.

Er bestreitet dies zwar vehement, aber ein Gericht in England hat ihn vor einiger Zeit für bankrott erklärt. Ausgerechnet Becker, der erfolgreichste deutsche Tennisspieler aller Zeiten, der als Coach von Novak Djokovic und als Fernsehkommentator auch nach seiner aktiven Karriere sicherlich nicht ganz schlecht verdient hat.

Jetzt ist auch er ein lebender Beweis dafür, dass Reichtum nicht vor Armut schützt. Beim Moneybuilding sollte man sich daher immer an folgendem Leitsatz orientieren:

Es geht nicht so sehr darum, wie viel man verdient, sondern darum, wie viel man behält.

Wenn du also noch nicht finanziell fit bist, gibt es dafür in der Regel eindeutige Gründe. Hier sind die 5 häufigsten: „Finanziell Fit? 5 Gründe, warum es noch nicht klappt“ weiterlesen

Warum dein Tagesgeldkonto dich arm macht

Am guten Willen liegt’s auf jeden Fall nicht.

Knapp drei Viertel der Deutschen hat sich vorgenommen in diesem Kalenderjahr mehr zu sparen als noch 2016. Vor allem die deutsche Jugend scheint sehr motiviert zu sein, denn 90% von ihnen geben an, dieses Jahr mehr aufs sparen achten zu wollen.

Auch was die Sparquote angeht, sieht es eigentlich recht gut aus. Fast ein Zehntel des verfügbaren Einkommens wird hierzulande im Durchschnitt gespart.

Das ist zwar immer noch fast die Hälfte dessen, was beispielsweise die Schweizer sparen, aber eben auch fast doppelt soviel wie die Amerikaner. Alles eine Frage der Perspektive also.

Klingt aber eigentlich alles soweit gut. Deutschland, das Land der Sparer. Alles paletti, oder?

Eher nicht.

Denn Sparen allein reicht noch lange nicht, um Moneybuilding zu betreiben. Es ist nur der erste Schritt. Was mit dem zurückgelegten Geld als nächstes passiert ist nämlich noch viel entscheidender.

Und genau da liegt der Hund begraben. „Warum dein Tagesgeldkonto dich arm macht“ weiterlesen

3.000 Euro in 2 Stunden – Wie ich das geschafft habe

Klingt irgendwie unseriös? Nicht legal machbar? Und ob! Manche schaffen es sogar in weniger als zwei Stunden. Zugegeben, der Verdienst ist nicht immer so hoch, aber mehrere hundert Euro springen dabei eigentlich immer heraus.

Wie hab ich das also geschafft?

Nein, ich habe nicht die Hälfte meines Hausrats bei Ebay verkauft. (Meine Frau wäre nicht so glücklich).

Ich war auch nicht bei Günther Jauch in „Wer wird Millionär?“ (Vielleicht eines Tages).

Wenn ich ganz ehrlich bin und wenn man’s genau nimmt, habe ich die 3.000 Euro auch nicht „verdient.“ Ich hab sie zurückbekommen. Also eigentlich haben sie mir schon vorher gehört. Quasi.

Gut, ich will dich nicht länger auf die Folter spannen. „3.000 Euro in 2 Stunden – Wie ich das geschafft habe“ weiterlesen

Zeit ist Geld – die erstaunliche Kraft des Zinseszins

Jeder kennt den Spruch: Zeit ist Geld.

Meistens benutzen ihn überaus gestresste und getriebene Wesen, die keine Zeit mehr für Familie, Freunde und andere wesentliche Dinge im Leben haben, weil sie zu beschäftigt sind damit, Geld zu verdienen.

Jede Minute zählt. Essen wird herunter geschlungen, Schlaf wird als lästige Unterbrechung der Arbeit empfunden und das Leben wird zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Zu einer Art ewigem Sprint.

Ich nehme an, daran hast du kein Interesse, oder? Gut, denn sonst wärst du hier falsch.

Wenn ich „Zeit ist Geld“ sage, meine ich damit nämlich ganz was anderes.

Der wichtigste Faktor beim Moneybuilding ist Zeit.

Das leuchtet eigentlich sofort ein, denn wer systematisch spart, hat nach einem Jahr natürlich mehr Geld als nach einem Monat und nach 10 Jahren wesentlich mehr als nach 5 Jahren. „Zeit ist Geld – die erstaunliche Kraft des Zinseszins“ weiterlesen