Mintos – too big to fail?

Mintos - too big to fail?

Als im Jahr 2008 die globale Finanzkrise ihren Lauf nahm – hörte man in den US-Nachrichten immer wieder diese eine Frage:

Is … too big to fail?

Anstelle der drei Punkte stand zunächst meist der Name einer großen Bank, später ging es dann auch amerikanische Automobilkonzerne.

Und immer wieder war die Frage die Selbe: Ist dieses Unternehmen so groß, dass man es nicht pleite gehen lassen darf? Muss die Regierung hier rettend eingreifen, um größeren Schaden von der globalen Wirtschaft abzuwenden?

Jetzt gehe ich natürlich nicht davon aus, dass die lettische (oder irgend eine andere) Regierung ein Unternehmen für die Vermittlung von P2P-Krediten im Notfall retten würde.

Doch es gibt in diesem Bereich eines, welches derart rasant wächst, dass es fast schon beängstigend ist: Mintos.

Anfang des neuen Jahres hat der lettische Marktführer seine neuesten Zahlen veröffentlicht. Ich will einen genaueren Blick auf diese werfen und mir dabei die Frage stellen:

Kann da noch was schief gehen?

„Mintos – too big to fail?“ weiterlesen

Kostenloser Online-Kongress „Finanzwissen“ startet bald

Altersvorsorge, Sparen, nachhaltig anlegen, …

Alles Themen, die eigentlich wichtig sind und du „schon lange Mal“ angehen wolltest?

Geht es dir manchmal so, dass du am Ende des Geldes noch viel Monat übrig hast und du es einfach nicht schaffst, den Durchblick in deinen Finanzen zu bekommen?

Um diese Themen und weitere, wie

geht es beim kostenlosen Online Finanzwissen Kongress vom 1. bis 9. Februar 2019 auf https://verstehe-deine-finanzen.de/.

Dort kannst du dich informieren und direkt anmelden.

Es erwarten dich 24 Interviews von namhaften Finanzexperten, Bloggern, Coaches und Autoren, mit denen du deine Finanzen auf das nächste Level bringen kannst.

Ich persönlich finde die Idee der beiden Veranstalter, Benjamin und Simon, super!

Einige der Experten, die beim Kongress interviewt werden, kann ich auch aus eigener Erfahrung (da ich z.B. deren Blog oder Buch gelesen habe) empfehlen.

So viel geballtes Finanzwissen bekommst du in so kurzer Zeit normalerweise nirgendwo. Also nutze die Chance!

 

Inflation – die unsichtbare Geldfressmaschine

Vor kurzem ist es mir doch tatsächlich passiert.

Ich habe 4 Euro ausgegeben für etwas, das ich gar nicht kaufen wollte. Meine Frau und ich hatten es uns auf dem Sofa gemütlich gemacht, auf dem Programm stand ein romantischer Filmabend.

Bei der Suche nach einem geeigneten Film wurden wir schnell bei Amazon Videos fündig. Also, schnell auf „Film für 3,99 € leihen“ geklickt und losgelegt.

Doch plötzlich schauten wir uns überrascht an:

Wieso redet Drew Barrymore deutsch?

Man muss dazu sagen, dass wir amerikanische (oder andere englisch-sprachige) Filme grundsätzlich nur auf Englisch schauen.

Wir suchten also verzweifelt nach einer Möglichkeit, die Audio-Sprache des Films umzustellen. Vergeblich, denn der Film war bei Amazon nur auf deutsch zu kaufen. Das hätten wir natürlich sehen müssen. „Inflation – die unsichtbare Geldfressmaschine“ weiterlesen

Steuererklärung machen – Meine 5 Learnings 2018

Steuererklärung machen

Auch dieses Jahr hab ich mich wieder dran gesetzt, um meine Steuererklärung zu machen.

Letztes Jahr war ich damit ja durchaus sehr erfolgreich, was man an meinem sehr hohen „Stundenlohn“ gut erkennen konnte. Damals lag ich noch deutlich über dem durchschnittlichen Deutschen, der 935 € vom Finanzamt zurückbekommt.

Dieses Jahr springt nicht so viel für meine Frau und mich raus. Aus dem Bekanntenkreis habe ich ähnliches gehört: die Erstattung fällt deutlich niedriger aus. Woran das genau liegt, hab ich bisher aber noch nicht herausfinden können.

Falls du diesen, teilweise sehr großen, Unterschied zwischen 2016 und 2017 erklären kannst, würde ich mich über deinen Kommentar unter diesem Artikel freuen.

Natürlich lohnt sich das Ausfüllen, vor allem wenn man Arbeitnehmer ist, immer noch.

In diesem Fall solltest du auch deine Steuererklärung machen.

WARNUNG: Wenn du dich schon sehr gut mit der Steuerklärung auskennst, wird dich dieser Artikel wahrscheinlich langweilen 😉

Für alle anderen hoffe ich, dass ihr von meinen Learnings profitieren könnt.

Also: beim Ausfüllen der Erklärung habe ich folgende Erkenntnisse gehabt: „Steuererklärung machen – Meine 5 Learnings 2018“ weiterlesen

Was kosten dich deine Konsumgewohnheiten wirklich?

Die meisten Leute scheitern beim Moneybuilding nicht aufgrund der anhaltenden Nullzinsphase.

Es liegt auch nicht am fehlenden Wissen über P2P-Kredite oder dem Investieren an der Börse.

Im Prinzip hat es nämlich gar nichts mit Geldanlage zu tun. Es ist schlicht und ergreifend die Tatsache, dass Menschen zu viel Geld ausgeben.

Sie missachten die finanzielle Grundregel #1:

Gib weniger Geld aus als du einnimmst.

Es klingt so logisch. So einfach. Und doch scheitern jeden Monat Millionen von Menschen an dieser einfachen Aufgabe.

Sie geben Geld aus, das sie nicht haben. Dafür nehmen sie Schulden in Kauf. Finanzierung, nennt man das heute. Oder Ratenzahlung.

Klingt ja auch viel besser als „Schulden machen“.

Aber im Prinzip ist das Selbe. Buy now, pay later, nennen das die Amerikaner. Die sind ja sowieso die Spezialisten im Schulden machen. Aber wir Deutschen werden da leider auch immer „besser“ drin.

Was einem dabei allerdings oft nicht bewusst ist: „Was kosten dich deine Konsumgewohnheiten wirklich?“ weiterlesen

Passives Einkommen generieren – wie realistisch ist das wirklich?

Zeit ist Geld?

Vor einiger Zeit hielt ich einen kurzen Vortrag vor einer Gruppe Jugendlicher (nein, nicht in der Schule).

Das Thema: Zeit und Geld

Mir war wirklich kein besserer Titel eingefallen.

Unter anderem ging es mir dabei darum, die Vorzüge des passiven Einkommens zu erklären. Dadurch, dass das Geld auch dann auf mein Konto fließt, wenn ich gerade nicht arbeite, habe ich mehr Zeit für die Dinge, die mir im Leben wichtig sind.

Ich erklärte die verschiedenen Möglichkeiten, passives Einkommen zu generieren und ermutigte sie, es ein mal auszuprobieren.

Am Ende gab es noch die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Der allgemeine Tenor dieser Fragen lautete dann ungefähr so: „Naja, klingt ja ganz nett, was du da erzählst, aber realistisch ist das nicht wirklich. Wenn ich ein Buch schreibe, muss es schon ein Bestseller werden, wenn ich damit passives Einkommen generieren möchte.“

Ich konnte die Skepsis im Raum förmlich spüren. Klingt in der Theorie alles schön und gut, aber wirklich umsetzbar ist es nicht.

Möglicherweise geht’s dir ähnlich.

Der Begriff „passives Einkommen“ ist dir geläufig, aber so richtig daran glauben kannst du nicht.

Deswegen will ich in diesem Beitrag anhand verschiedener Strategien aufzeigen, wie realistisch es ist, passives Einkommen zu generieren und welche eigenen Erfahrungen ich bisher damit gemacht habe.

„Passives Einkommen generieren – wie realistisch ist das wirklich?“ weiterlesen

Automatisch Vermögen aufbauen – 4 praktische Tools

Alte Uhr auf Holztisch

Sind wir mal ehrlich: Wer von uns hat denn noch Zeit übrig, um sich auch noch um den eigenen Vermögensaufbau zu kümmern?

Eben. Ich auch nicht.

Aber ich habe eine gute Nachricht für dich. Es gibt mindestens 4 Möglichkeiten, Moneybuilding fast automatisch zu betreiben. Damit du dich nur wenige Stunden im Jahr überhaupt damit beschäftigen musst.

Die folgenden 4 „Tools“ nutze ich alle selber und spare mir dadurch sehr viel Zeit. Wenn deine Zeit auch knapp bemessen ist und du gerne automatisch Vermögen aufbauen möchtest, solltest du zumindest in Erwägung ziehen, sie auch zu nutzen: „Automatisch Vermögen aufbauen – 4 praktische Tools“ weiterlesen

Meine 5 finanziellen Vorsätze für 2018

Meine 5 finanziellen Vorsätze für 2018
Quelle: pixabay

Bald ist es wieder soweit.

Pünktlich zum Jahreswechsel werden sich wieder ein mal plötzlich übermotivierte Menschen auf der ganzen Welt alles mögliche vornehmen.

Die Dicken wollen dünner werden.

Die Dünnen wollen dicker werden.

Die einen wollen mit dem Rauchen aufhören, die anderen mit dem Zucker.

Und bereits wenige Wochen später haben die große Mehrheit von ihnen vor allem eines gemeinsam:

Sie haben bereits aufgegeben.

Trotz dieser „statistisch gesehen“ großen Wahrscheinlichkeit eines Scheiterns, werde ich mich dieses Jahr an dieser Tradition beteiligen – mit 5 finanziellen Vorsätzen, die dafür sorgen sollen, dass ich heute in einem Jahr vermögender bin als jetzt.

Ob es mir gelingt?

Wir werden sehen. Und ich werde an dieser Stelle natürlich ein ehrliches Fazit ziehen. „Meine 5 finanziellen Vorsätze für 2018“ weiterlesen

Endlich schuldenfrei – mit diesen 5 Schritten

Münzen, die das Wort "debt" buchstabieren
Quelle: Mimzy/pixabay

Letztendlich ist es völlig egal, wie du in diese Situation geraten bist. Ob selbst verschuldet oder nicht, Tatsache ist: nur du kannst dich jetzt wieder aus dieser Lage befreien.

Doch wo soll man anfangen, wenn man das Gefühl hat, dass man nie schuldenfrei sein wird?

Welche konkreten Schritte kannst du gehen, um deine Schulden endlich los zu werden?

Ich möchte dir 5 Schritte aufzeigen, die dir helfen werden, so schnell wie möglich schuldenfrei zu werden.

„Endlich schuldenfrei – mit diesen 5 Schritten“ weiterlesen

Finanziell Fit? 5 Gründe, warum es noch nicht klappt

Wahrscheinlich hast du’s auch schon gehört, oder?

Boris Becker soll angeblich pleite sein.

Er bestreitet dies zwar vehement, aber ein Gericht in England hat ihn vor einiger Zeit für bankrott erklärt. Ausgerechnet Becker, der erfolgreichste deutsche Tennisspieler aller Zeiten, der als Coach von Novak Djokovic und als Fernsehkommentator auch nach seiner aktiven Karriere sicherlich nicht ganz schlecht verdient hat.

Jetzt ist auch er ein lebender Beweis dafür, dass Reichtum nicht vor Armut schützt. Beim Moneybuilding sollte man sich daher immer an folgendem Leitsatz orientieren:

Es geht nicht so sehr darum, wie viel man verdient, sondern darum, wie viel man behält.

Wenn du also noch nicht finanziell fit bist, gibt es dafür in der Regel eindeutige Gründe. Hier sind die 5 häufigsten: „Finanziell Fit? 5 Gründe, warum es noch nicht klappt“ weiterlesen